Eat Just verkauft 100 Millionen vegane Eier – und sammelt 200 Millionen Dollar ein

Veganes Ei von Eat Just Inc

Die Food-Tech-Marke Eat Just gibt an, dass sie derzeit die „am schnellsten wachsende Eiermarke“ in den Vereinigten Staaten sei. Dabei vertreibt sie keine echten Eier. Eat Just verkauft das vegane Äquivalent von 100 Millionen Eiern – und sammelt in der jüngsten Investitionsrunde 200 Millionen Dollar ein.

Das Unternehmen feierte den Meilenstein auf Twitter, wo es sich als „die am schnellsten wachsende Eiermarke in den USA“ bezeichnete. Und weiter: „Dies ist ein großer Meilenstein für uns in unserer Mission, ein besseres Lebensmittelsystem aufzubauen. Wir sind unglaublich dankbar, dass Sie ein Teil davon waren”.

Investition in Eat Just

Kürzlich sicherte sich Eat Just in seiner jüngsten Investitionsrunde die stolze Summe von 200 Millionen US-Dollar – angeführt von der Qatar Investment Authority (QIA).

Weitere Investoren sind der Staatsfonds des Staates Katar, Charlesbank Capital Partners und Vulcan Capital. Eat Just, das seit 2011 mehr als 650 Millionen Dollar eingesammelt hat, wird QIA und Charlesbank in den Vorstand mit aufnehmen.

Veganes Ei aus der Flasche von Eat Just | Quelle: Eat Just Inc
Veganes Ei aus der Flasche von Eat Just | Quelle: Eat Just Inc

Das Geld soll für den Aufbau von Kapazitäten für – laut eigenen Angaben – bahnbrechende Produkte von Eat Just verwendet werden. Es soll auch dazu beitragen, die Forschung zu beschleunigen und die Marken des Unternehmens in „internationalen Schlüsselmärkten“ aufzubauen.

Ein nachhaltigeres Lebensmittelsystem

Josh Tetrick ist der Mitbegründer und CEO von Eat Just, der sagte: „Wir freuen uns sehr darauf, mit unseren Investoren zusammenzuarbeiten, um ein gesünderes, sichereres und nachhaltigeres Lebensmittelsystem aufzubauen. Ihr Wissen und ihre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Unternehmen, die zahlreiche Branchen transformieren, waren grundlegend für unsere Entscheidung, mit ihnen zusammenzuarbeiten.“

Sandor Hau, Geschäftsführer bei Charlesbank fügte hinzu: „Eat Just ist führend in den schnell wachsenden Märkten für pflanzliche Ei-Alternativen und kultiviertes Fleisch. Josh und sein Team haben die Kategorie definiert und sind dabei, einen globalen Einfluss auszuüben. Wir freuen uns, in dieser spannenden Phase mit ihnen zusammenzuarbeiten.“

Über das Unternehmen hatten wir bereits 2014 berichtet. Es wurde 2011 als Beyond Eggs gegründet und später in Hampton Creek Foods umbenannt. Die Forscher des Unternehmens entwickelten quasi das Ei ohne Huhn. Ihr erstes Produkt war JustMayo – eine Mayonaise ohne Ei. Hierzu gab es auch ein Expertengespräch auf Radio eins.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inhalt

auch interessant

Verwandte Artikel

Rezept für Maikäfersuppe

Ob wir in Zukunft Schabengulasch, Zirkadensalat oder Mehlwurm-Souflet essen werden, um die weltweite Ernährung sicher zu stellen, steht in den Sternen. Insektengerichte sind aber keine

Eating World Earth Environment - reidy68 / Pixabay

Lancet-Diät: So will sie die Welt retten

Die Art und Weise, wie wir aktuell essen und Lebensmittel erzeugen, ist zerstörerisch für die Umwelt. Teilweise beeinträchtigen wir damit auch unsere Gesundheit. Die momentane

Erhalte aktuelle Artikel

Melde Dich für unseren Newsletter an

Werde über neue Artikel informiert

So erreichst Du mich

Kontakt-Information

Finde mich hier:

Hinterlasse eine Nachricht